Arduino Board Programmierung

Zander Electronics bietet über 10 Jahre Erfahrungen in vielen ATMEGA Projekten (der Hauptcontroller auf den meisten Arduino Boards). 
Ich erstelle Ihnen ein leistungsfähiges Programm, geschrieben in C für Ihr Projekt.
Falls Sie oder Ihr Team selbst die Software weiterentwickeln möchten oder vollständig ein eigenes Projekt entwickeln möchten, biete ich Ihnen entsprechende Schulungen an.
Die gesamte Toolchain ist bis auf den Hardwareprogrammer bzw. Hardwareprogrammer / Debugger kostenlos. Die Programmer / Debugger kosten nur bis zu 120€ (einfacher Programmer: ab 10 €, Debugger, z.B. JTAGICE3 bei ca. 120€).
 
Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen unter 
stefan.zander@zander-electronics.de oder per Telefon: 0176 816 643 46
 

Warum Arduino Boards?

Für viele embedded Projekte ist heutzutage die ARM Cortex Architektur die richtige Wahl. Diese sind sehr kostengünstig in der Produktion, jedoch teuer in der Entwicklung. Hier werden in aller Regel eigene Boards entwickelt und aufwändigen Tests unterzogen. Die Entwicklungssoftware sowie Programmer/Debugger Hardware liegt pro Arbeitsplatz im mittleren bis höheren 4 stelligen Eurobereich.
 
Für Projekte mit flexiblen Anforderungen sind Arduinoboards häufig die richtige Wahl. Diese sind in vielen Varianten auf komplett bestückten Platinen (teilweise ab einigen Euro) erhältlich und besitzen eine erstaunliche Leistungsfähigkeit.
 

Warum C-Programmierung?

Normalwerweise werden Arduino Boards mit sogenannten Sketchen programmiert, welche dann mit der kostenlosen Arduino Software hochgeladen werden. Diese werden in einem C++ Stil geschrieben. Dies ist eine hervorragende Art Arduinos zu programmieren.
Ich selbst schreibe die Programme jedoch in C mit Atmel Studio welcher auf die Visual Studio Umgebung basiert und dennoch kostenlos ist.
Dies ist am Anfang ein wenig schwieriger einzurichten, bietet aus meiner Sicht jedoch umfassendere Möglichkeiten, größere Projekte zu schreiben. Außerdem bietet sich hier die Möglichkeit ohnen Hardware per Simulator zu debuggen und natürlich auch mit Hardware, was insbesondere für größere Projekte sich als sehr vorteilhaft herausstellt.
Falls Sie interessiert sind, dies selbst zu lernen, kann ich Ihnen entsprechende Schulungen anbieten.
 
Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen unter 
stefan.zander@zander-electronics.de oder per Telefon: 0176 816 643 46